Wartungsintervalle

Die Wartungsintervalle hängen von verschiedenen Parametern ab, wie zum Beispiel von der Anzahl Fahrten pro Woche und natürlich vom Alter und Zustand des Aufzugs.

Wir sind auch Ihr Partner, um individuelle auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wartungskonzepte zu erarbeiten. Für mehr Informationen können Sie uns gerne kontaktieren.

Wartung

Gemäss Art. 58 des Schweizerischen Obligationenrechts ist grundsätzlich der Anlageeigentümer für die sichere Funktion und den sicheren Betrieb einer Beförderungsanlage verantwortlich.

Gemäss Aufzugsverordnung (SR 819.13) können die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen nur durch regelmässige Wartungen erfüllt werden. Dazu kommt, dass durch regelmässige Wartungen die Lebensdauer des Aufzugs deutlich verlängert wird.

Im Kanton Zürich sind regelmässige Wartungen nach BBV 1 bereits gesetzlich vorgeschrieben. Wir wenden diese Verordnung (BBV 1) auch in den übrigen Kantonen an, da in einem Haftpflichtfall wahrscheinlich auf diese zurückgegriffen wird (Stand der Technik).

Folgende Parameter werden bei der Berechnung der Wartungsintervalle berücksichtigt:

• Anzahl Fahrten pro Woche
• Alter und Zustand des Aufzuges
• Gebäudeart
• Verfügbarkeit der Anlage
• Umgebungseinflüsse
• Spezialzusätze